• 01_visitenkarte_thomas
  • 02_visitenkarte_nico
  • 03_visitenkarte_david
  • 04_visitenkarte_rueckseite_media_with_love
  • 05_visitenkarte_farbschnitt

Letterpress, Boston Style Visitenkarten

Hurra!
Unsere neuen Visitenkarten
sind endlich da!

Ein einprägsames Stück „echten Handwerks“. Hergestellt im Buchdruck, welches in dieser Druckvariante mit beweglichen Lettern Johannes Gutenberg zu geschrieben wird. Noch immer ist bei dieser Druckkunst viel Handfertigkeit gefragt. Mittels hohem Druck wird die eingefärbte Patrize tief ins Papier eingeprägt und hinterlässt einen „bleibenden Eindruck“. Im Bogenoffset hört bei einer Papiergrammatur von 400 g/m² der Spaß auf, im Buchdruck bzw. Letterpress geht’s erst richtig los. Unsere neuen Visitenkarten haben eine Grammatur von ca. 550 g/m² und sind einen ganzen Millimeter stark. Unterstützt werden Sie von unserer neuen Hausfarbe – einem Pantone 3145 U. Last but not least haben wir unserer Geschäftskarte ein Farbschnitt-Mäntelchen spendiert, somit ist sie bestens gegen den „grauen Alltag“ gewappnet – sieht gut aus und fühlt sich gut an, mehr Visitenkarte geht nicht!

Das neue Gotteslob für das Bistum Speyer

Das neue GOTTESLOB

Das Warten hat ein Ende!

Nach gut zehnjähriger Vorbereitungszeit wurde die Fertigstellung des neuen GOTTESLOB für das Bistum Speyer auf Anfang April terminiert. So beginnt nun in den ersten Aprilwochen die Auslieferung des komplett neu konzipierten katholischen Gebet- und Gesangbuchs, das mit einer Erstauflage von über 100.000 Exemplaren im Verlagshaus der Pilgerverlag GmbH in Annweiler erscheint, einer Tochtergesellschaft der Plöger Medien GmbH.

„Rechtzeitig zu Ostern und zur Erstkommunion sollten alle bisher bestellten Bücher den Kirchengemeinden, Buchhandlungen und Kunden vorliegen“, so Thomas Plöger, der Geschäftsführer des Pilgerverlages. Neben zwei kircheneigenen Ausgaben wird das neue GOTTESLOB als Standard-, Schmuck- und Großdruckausgabe angeboten.

Die Aufmachung des 1296-Seiten-Buches hat sich deutlich geändert: Der Einband bekommt ein grafisches Element und der Innenteil wurde zweifarbig gestaltet. Neben dem „Stammteil“, der für alle Diözesen gleich ist, enthält das neue GOTTESLOB auf über 330 Seiten den wichtigen „Eigenteil“ für das Bistum Speyer mit Texten, Liedern und Kehrversen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet rund um die Uhr unter www.gotteslob-speyer.de oder beim Verlag unter der Gotteslob-Servicerufnummer 06346-963350. Bestellungen richten Sie bitte an den örtlichen Buchhandel oder direkt unter obiger Nummer an den Verlag.

Standardausgabe:
ISBN 978-3-942133-63-0        19,95 €

Schmuckausgabe:       
ISBN 978-3-942133-64-7        34,95 €

Die Großdruck-Ausgabe ist auf unbestimmte Zeit vergriffen.
Die neue Standard-Ausgabe ist im Vergleich zur alten Ausgabe wesentlich größer und lesefreundlicher – eine gute Alternative!

Großdruckausgabe:
ISBN 978-3-942133-65-4        26,95 €

Time-lapse Fotografie

Nach der Arbeit, ist vor der Arbeit: Diese Zeitraffer-Aufnahme wurde von uns mit einem 10-24 mm Superweitwinkel (10 mm), 3 Sekunden Belichtung und einer maximalen Blende von 3,5 bei ISO 100 aufgenommen, ein programmierbarer Fernauslöser erleicheterte die Arbeit. Bei einer Dauer von ca. 1,5 Stunden für die Aufnahmen mit ca. 950 Einzelaufnahmen darf ein Stativ natürlich nicht fehlen. Alle Fotos wurden in Adobe Lightroom nachbearbeitet und zu einem „digitalen Daumenkino“ zusammen gefügt. Besonders achten sollte man auf die Bewegung von Mond und Wolken, sowie die vielen Lichtreflexe an Fensterscheiben und Hauswänden durch die vorbeifahrenden Autos. Entstanden ist das Ganze in der Neckarstadt in Mannheim. Viel Spass!

» Hier finden Sie ein größeres Video

Wussten Sie schon, …

20140129-124730.jpg

Von links nach rechts: Queña, LaBoum und Mücke.

dass es echte „Verlagshunde“ gibt?
Hier im Bild können Sie Queña, Mücke und LaBoum bewundern. Als Lektüre für Krimifreunde empfehlen unsere Vierbeiner den dritten Roman mit Sherlock Holmes „Der Hund von Baskerville“ und als Kunstfreunde einen Ausflug ins Städel Museum in Frankfurt zu Russi dem sibirischen Schäferhund von Franz und Maria Marc. Für Freunde der leichteren Kost sei die Reihe Tim und Struppi von Hergé ans Herz gelegt, sowie sämtlichen Folgen des berühmtesten Hundes der Welt, dem Langhaarcollie Lassie.

Gräfenhausen gestern …

Gräfenhausen

Gräfenhausen in der Pfalz (bei Annweiler am Trifels)

Vor über 80 Jahren wurde das Dorf Gräfenhausen auf einem kürzlich erworbenen Bild verewigt.
1931 verortete der Maler Imschweiler das Alte Schulhaus Gräfenhausen – damals kaum 30 Jahre alt – vorne, am ehemaligen Ortsrand des Dorfes hinter den Kastanienbäumen des Schulhofs (siehe Bild unten).
2014 feiert Gräfenhausen das 825-Jahr-Jubiläum. Und seit über 30 Jahren gibt’s unsere Firmen im Medienbereich: media with love. Altes Schulhaus Gräfenhausen

GOTTESLOB

So langsam wird es ernst: In unserem Tochterverlag, der Pilgerverlag GmbH, sind über 100.000 Gebet- und Gesangbücher für das Bistum Speyer im Druck. Neben den Büchern für den Kirchengebrauch wird es drei verschiedene Ausgaben geben: Eine Normal-, eine Schmuck und eine Großdruckausgabe. Ausgeliefert werden sollen die Bücher in den Frühjahrsmonaten, eine genauer Termin steht noch nicht fest …Titel

Zur weiteren Information gibt es die eigene Website  www.gotteslob-speyer.de .

„Pfälzer Bergland“: Umfangreicher Relaunch der Website

pfaelzerbergland_01

Zum Jahreswechsel ging die neu gestaltete Website www.pfaelzerbergland.de ins Netz. In intensiver Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Tourismusbüros Kusel konnte neben einem neuen Layout eine Fülle von kundenfreundlichen Verbesserungen und für die Betreiber ein leicht handhabbares Content-Management-System installiert werden. Besuchen Sie die neue Website und lassen Sie sich zu einer Reise ins herrliche Kuseler Land überreden …

pfaelzerbergland_02

  • test01
  • beispielseite
  • beispielseite2
  • beispielseite3
  • beispielseite4

Willkommen in Herxheim!

Willkommen in Herxheim!

Herxheim und Hayna sind reizvoll, vielseitig und voller beeindruckend schöner Plätze.
Auf den Spuren künstlerischen Schaffens und sportlicher Höchst­leistungen, auf der Suche nach religiösen Bezeugungen, generationen­übergreifender Nähe und steinzeitlichen Funden hat Fotograf Helmut Dudenhöffer die außergewöhnliche Schönheit und Vielfalt der beiden Dörfer mit der Kamera festgehalten.
Die einfühlsamen Texte von Nicole Theriault ergänzen die wun­der­schönen Fotografien und führen Sie durch unsere Heimat. Ein ganz besonderes Porträt!

„Das neue Buch zeigt unsere Heimatgemeinde von ihren schönsten Seiten.“

… betont Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth bei der feierlichen Übergabe des ersten Exemplars.
» Lesen sie hier den ganzen Artikel auf Herxheim.de

Herxheimer Heimatbrief 2013

293Geschichte und Geschichten aus Herxheim und Umgebung, sowie Highlights aus dem Jahr 2013.

Robert Schuman – Ein Vater für Europa

René Lejeune
Robert Schuman – Ein Vater für Europa, eine Lebensgeschichte

Am 19. März 1958 wird Robert Schuman (1886 – 1963), dem Präsidenten der ersten Europäischen Parlamentarischen Versammlung, des späteren Europäischen Parlaments, der Titel „Vater Europas“ verliehen. In einer Zeit, die sich nach Aussöhnung sehnt, leuchtet die Gestalt dieses großen Staatsmannes und seine Vision von Europa.

> weitere Informationen